Perspektivwechsel

Neun Uhr. „Die Gedanken sind frei“ erklingt ziemlich schief, aber dennoch erkennbar von einem Turm mit Glockenspiel gegenüber. Das Treiben auf dem Heumarkt wird bunter und quirliger. Aus Businessmenschen, die schnell ins Büro hasten, werden Touristen, die meine Heimatstadt erkunden wollen. Rollkoffer auf Kopfsteinpflaster, das Grundrauschen des Rheines, die Züge auf der Hohenzollernbrücke und die…